Information + Dialog

Für die Bavaria Mühle ist eine transparente, kontinuierliche Information der Öffentlichkeit und angemessene Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger wichtig. Deshalb werden wir Sie auf diesen Seiten laufend über alle wichtigen Maßnahmen und Informationsangebote rund um den Betrieb und die Erweiterung unserer Mühle unterrichten.

Kommunikationsbilanz

Eine Übersicht aller Kommunikationsaktionen finden Sie in der Kommunikationsbilanz.

Aktuelle Informations- und Dialog-Angebote

Erntefest 2023

Am 30. September haben wir unser Erntefest gefeiert und die Gelegenheit auch zur Information und zum Austausch genutzt.
Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Mühlenbrief Nr. 3

Download Mühlenbrief

Mühlenbrief Nr. 2

Download Mühlenbrief

Erntebrief

an die Nachbarinnen, Nachbarn, Anwohnerinnen und Anwohner

Download Erntebrief

Mühlenbrief Nr. 1

Im Juli 2023 wurde unser erster Mühlenbrief an alle Haushalte in Aichach verteilt. Künftig informieren wir die Bürgerinnen und Bürger von Aichach regelmäßig über unsere Mühle, zur aktuellen Situation, zur Zukunftsplanung und zu spannenden Details rund um die Mühle.

Download Mühlenbrief

Dialog-Telefon

Der direkte Draht zur Geschäftsführung

Seit Sommer 2023 sind wir für dringende Angelegenheiten rund um die Uhr erreichbar.
Unter der Nummer

08251 8933-15

können Sie uns jederzeit auf ein Problem aufmerksam machen. Rufen Sie uns bitte an – gemeinsam finden wir dann eine Lösung.
Nicht allen Fragen und Bitten können wir sofort nachkommen. Dann vereinbaren wir mit Ihnen, in welchem Zeitraum wir Ihnen antworten werden.
Ein Hinweis: Um qualifiziert auf Ihr Anliegen eingehen zu können, brauchen wir jeweils den Namen und die Anschrift des Anrufers.

Maßnahmen rund um Umwelt- und Emissionsschutz

In der Bavaria Mühle in Aichach verarbeiten wir die Ernte unserer regionalen Partner-Landwirte. Wir investieren kontinuierlich in Nachhaltigkeit und Emissions-Reduktion. In den letzten Jahren wurde bereits eine ganze Reihe an Maßnahmen umgesetzt.

Einige Beispiele:

  • Zur Lärmreduktion wurden die Mehlverladung geschlossen, spezielle Aspiration an den einzelnen Silos montiert und einzelne Filter auf jedem Silo angebracht.
  • Zur Lärmreduktion haben wir auch eine Vielzahl an Fenstern zugemauert.
  • Mit dem Einbau zusätzlicher Fahrzeugwaagen in der Mehlverladung erreichen wir optimierte Fahrwege auf dem Mühlengelände und dadurch weniger Verkehr und weniger Lärm.
  • Wir haben die Lagerkapazität für die Erntezeit deutlich erhöht. So sind mehr direkte Anlieferungen vom Landwirt an uns möglich. Alles, was zur Erntezeit direkt angeliefert werden kann, muss nicht über Wochen und Monate zwischengelagert werden. So reduzieren wir Fahr- und Ladebewegungen und damit auch Lärm und Staub.
  • Der Getreide-Einkauf in der Region wurde von ca. 25 % auf 50 % erhöht.
  • Der Stromverbrauch wurde von 70kWh je Tonne im Jahr 2013auf 55 kWh je Tonne (2022) reduziert. Dies gelang u.A. durch den Einbau von großen Wärmetauschern.